iF-Design-Award-BILSTEIN EVO Line Familie
iF-Design-Award-BILSTEIN EVO Line Familie

Überragende Performance – ausgezeichnetes Design: Die BILSTEIN EVO Line gewinnt Design-Award

Events & Messen
November 22, 2021 3 min lesen

Die BILSTEIN EVO Line hat den iF Design Award gewonnen – einen der wichtigsten Design-Preise überhaupt!

In angesagtem Mattgrau unterscheiden sich unsere Performance-Gewindefahrwerke bereits optisch von anderen Gewindefahrwerken. Dabei überzeugen unsere neuen Fahrwerke mit einer perfekten Tieferlegung, dem Direct-Fit-Prinzip, mit ihrem verbesserten Handling und – je nach Ausführung – mit leistungsstarken Zusatz-Features.

Renommierter Design-Award für die BILSTEIN EVO Line

Dass unsere BILSTEIN EVO Line fahrdynamisch über jeden Zweifel erhaben ist, wussten wir also. Dass die Performance-Gewindefahrwerke auch optisch zum Anbeißen sind, auch. Eigentlich, muss man einschränken. Schließlich ist die Wahrnehmung von Design in der Regel sehr subjektiv. Doch jetzt wurde der BILSTEIN EVO Line auch von höchster Stelle ein besonders gelungenes Design attestiert.

Überragende Performance – ausgezeichnetes Design

In der Disziplin „Product“ wurde die BILSTEIN EVO Line mit dem iF Design Award ausgezeichnet. Dabei mussten die 98 Juroren des iF Design Awards in diesem Jahr insgesamt 9.509 Entries von 3.693 Teilnehmern aus 52 Nationen bewerten. Bewertet wurden die Designs anhand fünf Kriterien.

Die BILSTEIN EVO Line überzeugte die Jury insbesondere in den Kategorien Form, Funktion, Differenzierung und Einfluss, in denen wir zum Teil deutlich mehr Punkte als der Durchschnitt der Einsendungen holten. Vor allem in zwei Kategorien räumten wir ab: Bei der Funktion des Produkts erhielten wir 71 Punkte – der durchschnittliche Score in der Kategorie Produktdesign lag bei 61. Auch bei der Differenzierung, die auch den Innovationsgrad des Produkts bewertet, punkteten wir mit einem Score von 66 weit über dem Durchschnitt aller Produktdesign-Entries.

Um mit einem Award ausgezeichnet zu werden, sind im Schnitt mindestens 269 Punkte nötig. Die Jury vergab für unsere EVO Line sogar 302 Punkte!

Neben ihrer überragenden Performance mit dem perfekten BILSTEIN Fahrgefühl, punktet die BILSTEIN EVO Line also auch offiziell mit einem ausgezeichneten Design!

Über den if Design Award

Der iF Product Design Award wurde erstmals 1954 vom „iF Industrie Forum Design“ vergeben. Heute ist er einer der wichtigsten Designpreise weltweit. Vergeben wird der iF Product Design Award in den Disziplinen Produkt-, Verpackungs-, Kommunikations- und Service-Design, Architektur und Innenarchitektur sowie Professional Concept, User Experience (UX) und User Interface (UI).

Das ist die BILSTEIN EVO Line

  • Bis zu 70 mm Tieferlegung mit Restgewinde und Teilegutachten
  • Leistungsstärker und harmonischer als das Serienfahrwerk durch zweifach abgestimmtes Dämpfersetting im BILSTEIN-Fahrversuch und auf dem Prüfstand
  • Direct-Fit-Prinzip und Plug-and-Play-Lösungen bei elektronischen Ventilsystemen
  • Bis zu 70 mm Tieferlegung mit Restgewinde und Teilegutachten
  • 10-fachen Dual-Klick-Verstellung 
  • Parallele Verstellung der Zug- und Druckstufe
  • Individuelle und stufenlos verstellbare Tieferlegung bis zu 70 mm mit Restgewinde und Teilegutachten
  • Zwei Aluminium-Verstellräder und 100 Einstellungsmöglichkeiten
  • Individuelles Dämpfer-Setup mit separat geregelter Zug- und Druckstufe
  • Proportional-degressiver Kennungsverlauf für hochdynamisches Anlenkverhalten mit absolutem Motorsportfokus

Unsere neuesten Beiträge

BILSTEIN Tracktool Projekt Teil 5: Endlich! Das EVO T1 Gewindefahrwerk für den Supra

Mit dem brandneuen BILSTEIN EVO T1 haben wir ein absolut Track-taugliches Gewindefahrwerk für den Toyota Supra im Angebot. Damit wird der Japaner zum veritablen Tracktool!

Beitrag lesen
Mettet Trackday
Trackday: So herausfordernd ist der Circuit Jules Tacheny in Mettet

Wer mit seinem Auto das persönliche Limit und das seines Fahrzeugs austesten möchte, sollte das auf der Rennstrecke tun. Die perfekte Gelegenheit dafür sind Trackdays. Beim Trackday von „GP Days“ haben wir Motorsport-Luft auf dem Circuit Jules Tacheny im belgischen Mettet geschnuppert.

Beitrag lesen